Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung (MGV) findet gegen Ende jeden Jahres statt und ist das höchste Beschlussgremium des CdE. Sie bietet die Möglichkeit, die Aktivitäten des CdE im großen Kreis zu diskutieren, neue Ideen zu sammeln und auf Missstände aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck wird im Vorfeld ein Rechenschaftsbericht erstellt, in dem durch den Vorstand, die Orgateams und die ständigen Teams über für den gesamten Verein relevante Tätigkeiten berichtet wird.

Tagesordnungspunkte (TOPs) für die Mitgliederversammlung können durch 10 Vereinsmitglieder oder 3 Mitglieder des Aktivenforums beim Vorstand eingereicht werden. Zu den TOPs können durch die Mitglieder Anträge beim Vorstand eingereicht werden, die im Verlauf der MGV weiterentwickelt werden und letztendlich zur Abstimmung stehen.

Außerdem sind die Entlastung des Vorstandes sowie die Wahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer Bestandteil der MGV. Im Gegensatz zu den anderen Abläufen der MGV, die durch den Vorstand koordiniert werden, werden diese Prozesse durch die Wahlleitung organisiert. Der Ablauf dieser Wahlen ist im Detail in der Wahlordnung festgelegt.

Neben diesen ordentlichen Mitgliederversammlungen können in Ausnahmefällen auch außerordentliche Mitgliederversammlungen einberufen werden, um zu besonders dringlichen Fragen Entscheidungen zu treffen.

Eingeladen zur MGV werden alle Mitglieder, also auch die Probemitglieder, per Mail. An der Diskussion teil nimmt nur, wer sich vorher in der Datenbank zu der Versammlung anmeldet. Auch die Abstimmungen finden in der Datenbank statt. Ein Beteiligungsquorum gibt es hier seit 2008 nur noch für Satzungsänderungen.

Alle Anträge und weitere Dateien rund um die jeweilige MGV finden sich ebenfalls in der entsprechenden Versammlung in der Datenbank.

Detaillierte Informationen über den Ablauf der Mitgliederversammlung finden sich in der Satzung. Ansprechpartner für Fragen zur MGV ist der Vorstand.