Multinationale Akademie 2022

Kurzinformation
Name
Multinationale Akademie 2022
Status
Küchenteam gesucht!
E-Mail
multi22@aka.cde-ev.de

Liebe Menschen im und um den CdE,

Kurzfassung:

  • Menschen für Küche für CdE multinationale Akademie Sommer 2022 für Selbstversorgerunterkunft gesucht.

  • Bitte Rückmeldung an uns möglichst bis 01.03.2022.

Ausführlich:

Im Sommer 2022 planen wir wieder eine multinationale CdE-Akademie (Allgemeines zu diesem Akademieformat weiter unten).

Wir als Orgateam haben uns überlegt, gerne wieder eine Selbstversorgungsunterkunft zu nehmen (u.A. wegen Kosten der Akademie, Gemeinschaftsflair). Nach den Erfahrungen von 2019 möchten wir das allerdings nur tun, wenn es Menschen gibt, die sich auf der Akademie explizit um das Thema „Essen“ kümmern wollen und gezielt deshalb zur Akademie kommen.

Um zu wissen, nach welcher Art Unterkunft wir suchen können, suchen wir daher bereits jetzt nach Mensch(en), die sich vorstellen können die Küchenverantwortung zu übernehmen.

Ihr wäret quasi Akademieteilnehmende, die zur Akademie kommen um sich um die Küche zu kümmern während andere Menschen Kurs haben. Ggf. können wir Euch eine Erstattung des Teilnehmerbeitrages anbieten.1

Wann, wo und mit welcher Sprache wäre das?

  • Wir planen eine Woche im August, das genaue Datum ist noch nicht klar. Es würde von Samstag oder Sonntag bis Samstag oder Sonntag gehen (also Wochenende bis Folgewochenende). Eure Präferenz kann auch einen Einfluss auf das Datum haben.

  • Auch der Ort ist noch nicht klar, das wird sich durch unsere Unterkunftssuche entscheiden. Es kann in Deutschland, aber auch im Ausland sein.

  • Akademiesprache wird Deutsch oder Englisch.

Du hast (eventuell) Lust darauf, was musst Du tun?

  • Schreibe uns eine Email an multi22@aka.cde-ev.de, dass Du dazu (eventuell) Lust hast.

  • Schreibe uns bitte bis 01.03.2022! (Ja, das ist noch lange vor der Akademie, aber wir brauchen das zur Suche).

  • Schreibe uns, ob Du z.B. Dein eigenes Team mitbringst (oder Ihr Euch gleich als fertiges Team meldet), wir Dich mit weiteren interessierten vernetzen sollen, Du das ganz alleine rocken möchtest und willst, …

    Wir gehen davon aus dass es ausreicht, jetzt erstmal ein verlässliches hauptverantwortliches Kernteam (z.B. zwei Leute) zu haben, und nötige Unterstützung sich später noch finden lässt.

  • Teile uns auch mit, ob und wenn ja was Du für Erfahrungen in der Küche mitbringst („schonmal für viele Menschen Essen organisiert?“) und was Du vielleicht besonders gut („Saucenexpertin?“) kannst.

  • Wenn Du Dir unsicher bist, schreibe uns auch dies, und wenn Du weißt wann oder wie die Unsicherheit sich klärt hilft auch das uns weiter.

  • Schreibe uns, welche Zeitfenster für Dich passend wären, zur Sicherheit auch noch in Anfang September hinein.

  • Wenn du örtliche Einschränkungen hast, schreibe die auch.

  • Und alles andere, was Du uns dazu mitteilen willst oder Dir wichtig wäre und welche Bedenken Du hast.

Was wäre Eure Aufgabe?

  • Planung und Zubereitung der Hauptmahlzeiten (i.d.R. mindestens einmal täglich warm), auch unter Berücksichtigung von Essenswünschen (wie z.B. vegan, fleischlich, …) und Unverträglichkeiten der teilnehmenden,

  • Vorbereitung von Einkäufen (Einkaufsliste Schreiben, das Einkaufen selber muss nicht durch Euch geschehen),

  • Organisation von Abwasch und Küchenaufräumen (Durchführung von Arbeiten außerhalb der Kurszeit können auch auf andere aufgeteilt werden),

  • Durchführung von anderen küchenrelevanten Arbeiten, die in der Kurszeit wären.

Ihr hättet die Verantwortung über die Küche mit freier Gestaltung innerhalb des Rahmens, dass es eine gute Akademie wird.

Wir Ihr das praktisch gestaltet ist Euch überlassen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr da drumrum auch einen Kurs anbieten und weitere teilnehmende bekommen, Ihr könnt wenn Ihr wollt selber andere Kurse besuchen wenn Ihr gerade nichts zu tun habt (sofern es für den besuchten Kurs passend ist), …

Was ist dabei zu berücksichtigen?

  • Es wäre gut, wenn möglichst viele der eher langwierigen Aufgaben in der Kurszeit stattfinden, so dass außerhalb der Kurszeit frei gestaltbare Zeit für möglichst alle ist.

  • Andererseits können gut parallelisierbare und dann schnell erledigte Aufgaben (wie z.B. eigenes Geschirr abwaschen, Teller nehmen, Tische rücken, …) gut auf alle aufgeteilt werden.

  • Es ist klar, dass das nicht ideal umsetzbar ist, weil es z.B. Aufgaben nach dem Essen gibt, die nicht zu lange warten sollten.

Zur multinationalen CdE-Akademie im Allgemeinen

Die multinationalen CdE-Akademien sind ~50 Leute (+-) groß und finden an meist wechselnden Orten statt. Sie sind als CdE-Akademien in Inspiration der multinationalen DSAen entstanden und richteten sich entsprechend gezielt an Menschen aus Deutschland und östlich gelegenen EU-Länder, sind jedoch offen für Menschen jeglicher Herkunft. Wir überlegen noch, wie weit wir an der regionalen „Werbung“ festhalten.

Wie auf einer „klassischen“ CdE-Akademie gliedert sich die Akademiezeit in Kursarbeit und kursfreie Zeit zur spontanen, eigenen Gestaltung. Typischerweise gibt es in Akademiemitte einen Tag mit Exkursion/ Wanderung. Der multikulturelle Austausch wird speziell auch dadurch gefördert, dass entsprechende KüAs („kursübergreifende Aktivitäten“) angeregt werden oder es einen Länderabend o.ä. gibt. Wie bei CdE-Akademien typisch, stellen sich die Kurse am Ende der Akademie gegenseitig ihre Arbeit vor, und im Nachgang entsteht noch eine Dokumentation über die Kursarbeit. In der kursfreien Zeit entsteht viel intensives Zusammensein, Austausch, Spiele, spontane Wissens- und Fertigkeitenvermittlungen, Diskussionen, … – wie bei anderen CdE-Akademien auch oft auch bis tief in die Nacht.

Anders als bei den großen CdE-Akademien ist auf den multinationalen Akademien oft ein ruhiger-gemeinschaftlichereres Flair.

Lieber Gruß
das Orgateam der multinationalen CdE-Akademie 2020,
Luna, Joshua, Felix.


  1. Zur Erstattung des Teilnehmerbeitrages:
    Es ist auf CdE-Akademien üblich, dass kursleitenden der TN-Beitrag erstattet wird, allerdings gibt es darauf nicht immer eine Garantie (Abhängig von der Finanzsituation der Akademie und eventueller Unsicherheiten). Da wir Euch eine (Teil-) Erstattung nicht versichern können, bitten wir Euch, Eure Entscheidung unabhängig davon zu treffen.