CdE-Segeln 2017

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder abenteuerlustige CdEler, die mit uns zusammen in See stechen wollen! Wir werden am Sonntag, den 20.08.2017, abends in Hoorn (Niederlande) an Bord und am Freitag, den 01.09.2017, nachmittags ebenfalls in Hoorn wieder von Bord gehen. Alles was wir noch brauchen, ist guter Wind und eine Mannschaft, die beim Segeln mit anpackt! Auch ohne Vorkenntnisse könnt ihr bei uns anheuern, da ihr alles über das Segeln an Bord erfahren werdet.

Wir werden mit der Liberté fahren, einer traditionellen Seetjalk, die in den holländischen Gewässern zu Hause ist. Das IJsselmeer mit hübschen Städtchen wie Hoorn, Enkhuizen, Medemblik, Stavoren und Urk, das Wattenmeer und die westfriesischen Inseln (Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog) mit ihren schönen Stränden, sowie das Watt selbst warten schon darauf, von uns erkundet zu werden! Die genaue Route unserer Fahrt werden wir dabei ganz von unserer Lust und Laune und natürlich vom Wetter abhängig machen.

Wenn es beim Segeln selbst mal weniger zu tun gibt, kann man auch einfach an Bord liegen und entspannen, fotografieren, lesen, Musik machen, Vorträge halten und hören, Wasser und Meer genießen oder – je nach Gezeitenstand – schwimmen oder eine kleine Wattwanderung machen. Für die gemeinsamen Aktivitäten ist viel Platz an Deck sowie im Gemeinschaftsraum vorhanden. Nachmittags oder abends werden wir meist in Häfen anlegen und haben dann auch genug Zeit, die Küste und die Inseln zu erkunden. Untergebracht sind wir hauptsächlich in Viererkajüten, außerdem sind zwei Zweierkajüten vorhanden. Damit bei der vielen (bekanntermaßen hungrig machenden) Seeluft alle gut versorgt sind, werden wir reichhaltige und vielfältige Verpflegung einkaufen, und allabendlich gemeinsam ein warmes Abendessen zubereiten.

Die Abschlagszahlung für den Teilnahmebeitrag1 beträgt 500 Euro (zu zahlen in zwei Raten à 250 Euro) und enthält die Kosten für Schiff und Crew, die komplette Verpflegung an Bord sowie Gruppenaktivitäten wie beispielsweise Museumsbesuche. Des Weiteren kommen noch eure Reisekosten hinzu.

Wenn ihr zu den 24 Teilnehmern gehören wollt, dann meldet euch in der Datenbank zum CdE-Segeln 2017 an. Wenn ihr noch Fragen habt, so könnt ihr diese immer per Mail an das Orga-Team (Christoph Braun, Anna-Lena Lamprecht und Maike Paetzel, Kontaktdaten findet ihr in der Datenbank) stellen. Übrigens werden sich viele der Teilnehmer - von Oberstufenschülern und Studenten bis hin zu Doktoranden und darüber hinaus - vor dem Segeln auch noch nicht kennen.

Wir freuen uns auf euch!
Anna-Lena, Christoph und Maike

Das Wichtigste nochmal in Kürze:

Anreise
Nach Hoorn bis Sonntag, 20. August 2017, abends.
Abreise
Von Hoorn am Freitag, 01. September 2017, nachmittags.
Schiff
Die Liberté ist ein gut ausgestattetes Segelschiff für 24 Teilnehmer plus Crew. Wir haben überwiegend Viererkajüten, aber auch zwei Zweierkajüten an Bord sowie einen Gemeinschaftsraum und eine Küche mit allem Drum und Dran.
Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die CdE-Datenbank. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre.
Kosten1
500 Euro/Person (zu zahlen in zwei Raten à 250 Euro: die erste ist bei Anmeldung fällig, die zweite Ende Mai 2017), plus Eure An-/Abreisekosten

1. Es ist schwierig, die Kosten des CdE-Segelns vorab exakt anzugeben, da beispielsweise die Kosten für die Verpflegung davon abhängen, wo und was wir unterwegs einkaufen können, und sich auch erst unterwegs ergibt, ob und wie viel Geld wir für weitere Aktivitäten (wie Fahrradausleihe, Museumsbesuche) ausgeben werden. Die angegebenen Kosten von 500 Euro pro Person sind deshalb als vorläufig anzusehen. Sie basieren auf einer sehr konservativen Schätzung; die tatsächlichen Kosten werden wahrscheinlich sogar geringer sein. Daher wird vor der Veranstaltung zunächst eine Abschlagszahlung in Höhe von 500 Euro fällig. Der endgültige Teilnahmebeitrag wird erst nach der Abrechnung der Veranstaltung festgelegt. Anschließend wird die Differenz zwischen tatsächlichem Teilnahmebeitrag und gezahltem Abschlag erstattet bzw. – falls die Veranstaltung wider Erwarten teurer wurde als kalkuliert – nachgefordert.