CdE-Segeln 2019: Watteninsel-Tour

Ahoi, liebe Landratten, Leichtmatrosen und Seebären!

Auch dieses Jahr wollen wir mit euch wieder in See stechen! Dieses Mal haben wir eine abenteuerreiche und wunderschöne Tour um die niederländischen Watteninseln geplant. Wir werden am Sonntagabend des 8.9. in Harlingen (Niederlande) an Bord der Amalia unsere Kajüten beziehen. Wir werden am Freitag, den 20.9., nachmittags wieder in Harlingen ankommen und von Bord gehen.

Dem Zweimaster Amalia werden hervorragende Segeleigenschaften nachgesagt, die wir dieses Jahr zum ersten Mal auf die Probe stellen wollen. Außerdem handelt es sich bei der Amalia um ein Plattbodenschiff, sodass auch Trockenfallen auf einer idyllischen Watt- oder Sandbank möglich ist.

Vorkenntnisse oder überhaupt auf einem Schiff gewesen zu sein, braucht ihr nicht. Alles Nützliche und Unnütze über das Segeln lernt ihr unterwegs an Bord. Dabei dürft ihr natürlich selbst gerne mit anpacken beim Segelsetzen, Steuern, Navigieren, ... Zwischendurch könnt ihr euch an oder unter Deck Seemannsgeschichten erzählen, Lieder singen oder einfach mal den Schlaf der letzten Nacht nachholen.

Spätnachmittags werden wir dann die malerischen Häfen und kleinen Dörfer der Watteninseln erkunden und uns anschließend mit dem selbstgekochten Seemannsessen stärken. Die meisten Nächte verbringen wir im Hafen, um dann am nächsten Morgen wieder in See zu stechen. Unsere Route hängt vom Wetter ab und wird daher Tag für Tag in Absprache mit der Crew festgelegt.

Es ist im September normalerweise noch keineswegs zu kalt zum Segeln! Im gemütlichen Gemeinschaftsraum herrscht eigentlich immer eine wohlige Wärme durch die letzte Kuchenbackorgie, und für reichlich heiße Schokolade wird auch gesorgt sein. Dafür gibt es meist guten Wind um diese Jahreszeit.

Die Abschlagszahlung auf den Teilnehmerbeitrag1 beträgt 550€ pro Landratte, Leichtmatrose oder Seebär. Darin enthalten ist die Miete des Schiffes und der Crew, die gesamte Verpflegung an Bord und vieles mehr, wie zum Beispiel Eintrittskarten für gemeinsame Museumsbesuche, Radtouren, ... Hinzu kommt für euch noch die An- und Abreise nach Harlingen! Wichtig ist noch, dass ihr mindestens 18 Jahre alt seid. Jüngere Landratten müssen leider noch abwarten, um bei uns anheuern zu können.

Wenn ihr also zu den 26 Teilnehmern dazu gehören wollt, könnt ihr euch ab Mitte März über die CdE-Datenbank anmelden. Darin findet ihr auch noch einmal alle Informationen. Sollten noch Fragen offen sein, wendet euch gerne per Mail an uns.

Wir freuen uns aufs Segeln mit euch!

Euer Orgateam
Christoph Braun und Maike Töpsch

Das Wichtigste nochmal in Kürze:

Anreise
Nach Harlingen bis Sonntag, 8. September 2019, abends.
Abreise
Von Harlingen am Freitag, 20. September 2019, spät nachmittags.
Schiff
Die Amalia ist ein gut ausgestatteter Zweimaster für 26 Teilnehmer plus Crew. Wir haben überwiegend Viererkajüten, aber auch drei Zweierkajüten an Bord sowie einen Gemeinschaftsraum und eine Küche mit allem Drum und Dran.
Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die CdE-Datenbank. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre.
Kosten
550 Euro/Person (zu zahlen in zwei Raten à 275 Euro: die erste ist bei Anmeldung fällig, die zweite Ende Mai 2019), plus Eure An-/Abreisekosten.

  1. Es ist schwierig, die Kosten des CdE-Segelns vorab exakt anzugeben, da beispielsweise die Kosten für die Verpflegung davon abhängen, wo und was wir unterwegs einkaufen können, und sich auch erst unterwegs ergibt, ob und wie viel Geld wir für weitere Aktivitäten (wie Fahrradausleihe, Museumsbesuche) ausgeben werden. Die angegebenen Kosten von 550€ pro Person sind deshalb als vorläufig anzusehen. Sie basieren auf einer sehr konservativen Schätzung; die tatsächlichen Kosten werden wahrscheinlich sogar geringer sein. Daher wird vor der Veranstaltung zunächst eine Abschlagszahlung in Höhe von 550€ fällig. Der endgültige Teilnahmebeitrag wird erst nach der Abrechnung der Veranstaltung festgelegt. Anschließend wird die Differenz zwischen tatsächlichem Teilnahmebeitrag und gezahltem Abschlag erstattet bzw. -- falls die Veranstaltung wider Erwarten teurer wurde als kalkuliert -- nachgefordert. ↩︎